Auf zur Ilkahöhe: Ein Winterspaziergang in Tutzing

Wir wollten bei diesem herrlichen Winterwetter einen ausgedehnten Spaziergang mit unserem Hund Tabby machen. Ein Ziel war schnell gefunden: der Starnberger See. Allerdings hatte die Deutsche Bahn etwas dagegen und hat einfach die Türen vom Zug nicht entriegelt. So sind wir ungeplant in Tutzing gelandet und haben dort einen Winterspaziergang zur Ilkahöhe gemacht. Ich möchte mich hier fast bei der Deutschen Bahn bedanken, denn in Starnberg war es neblig und in Tutzing gab es strahlenden Sonnensscchein – perfekte Vorraussetzungen für einen schönen Winterspaziergang also!

Auf zur Ilkahöhe

Der Weg zur Ilkahöhe ist wirklich zu empfehlen: direkt vom Bahnhof aus ist eigentlich alles beschildert. Man ist sehr schnell weg aus Tutzing und macht sich an den „Aufstieg“ – wenn man es so nennen kann. Denn wirklich steil wird es zu keiner Zeit. Es geht gemütlich aufwärts – mal in der Sonne, mal durch den Wald. Aber immer mit toller Aussicht. Ein wirklich schöner Spaziergang, den man vor allem in der Winterzeit sehr empfehlen kann!

Artikel teilen :

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar