Fjällräven Karl Pro Zip-Off: Oh du meine liebste Outdoorhose

Danach

Ja ich gebe es zu: ich bin verliebt. Verliebt in diese Hose. Diese Hose mit dem sperrigen Namen „Karl Pro Zip-Off“ aus dem Hause Fjällräven. Sie ist einfach optisch, haptisch, technisch und funktional ein absoluter Traum.

Die Karl Pro Zip-Off im Test

Ich habe lange nach einer guten Outdoor Hose gesucht. Eine, die leicht ist, die irgendwie unkaputtbar ist, die funktional ist, die mich nicht stört und die mich auch bei schlechtem Wetter nicht im Stich lässt. Und da ich irgendwann in der Vergangenheit bereits mal eine Zip-Off Hose hatte und damit tod-unglücklich war (bei jedem Schritt hat der Reißverschluss über mein Knie gewetzt), kam eigentlich nie für mich in Frage jemals wieder eine Outdoorhose mit abtrennbaren Beinen zu kaufen. Trotzdem habe ich es getan und ich war so begeistert, dass ich mir die Karl Pro Zip-Off gleich zwei mal gekauft habe.

Die Suche nach der passenden Outdoor Hose hat mich lange beschäftigt. In jedem Laden habe ich immer nach Hosen geschaut, aber nie das richtige gefunden. Dann stand ich irgendwann im Globetrotter München im Fjällräven Pop-Up Store. Wow haben die eine Palette an Outdoor Hosen – da muss man erst mal durchblicken was was ist. Was ich für mich mitgenommen habe: Die „Karl“ Serie von Fjällräven ist nicht die „Juchu wir machen eine Polarexpedition“ Hose – aber die brauche ich ja auch nicht. Ich brauche eine Hose zum Wandern. Karl ist also eine Herrenhose für diverse Outdoor Aktivitäten. „Karl Pro“ bedeutet, dass das Bein etwas enger geschnitten ist – das ist wohl einfach eine Frage des Geschmacks und der Figur. Die Karl ohne Pro war mir zu „baggy“.

Ich hatte mich also nach einiger herumprobiererei für die Fjällräven Karl Pro entschieden. Sie hatte mich in allen Bereichen überzeugt: der Schnitt gefällt mir und ist sehr bequem. Das G 1000 Material kann ich ggf. einwachsen und somit wetterfest machen. Die Hose wird wasserdicht und wärmer. Oder ich wachse sie nicht ein und sie ist luftiger. Die Taschen sind sinnvoll aber nicht üvertrieben. Es gibt eine Tasche mit einem Mesh-Inlay und eine Tasche für ein Messer. Sie ist leicht, sie pfetzt nicht, sie fühlt sich einfach sehr gut an.

Warum ich mir dann doch die Zip-Off Variante der Karl Pro gekauft habe

Als ich schon zur Kassen gehen wollte meinte dann die Verkäuferin, ob ich nicht mal die Zip-Off Variante probieren wolle. Ich war skeptisch, erzählte ihr von meinen Erfahrungen. Sie hat mich trotzdem überzeugt und ich habe mir gedacht: Komm, auf die 2 Minuten kommt es jetzt auch nicht mehr an. Also rein in die Kabine, rein in die Hose und voller Erwartung, dass mich der Reißverschluss total nervt geschah…nichts. Denn er nervt einfach nicht. Man spürt ihn einfach gar nicht! Ich weiß nicht, wie Fjällräven das hinbekommen hat, aber diese Hose hat einfach Wohlfühlfaktor over 9000.

Jetzt kam ich natürlich ins Grübeln: So eine Hose im Geschäft ist eine Sache, aber bei einer 5 Stunden, 8 Stunden Tour – wie ist es dann? Mittlerweile weiß ich es: Es ist genau so. Man spürt die Hose nicht! Und der Vorteil einer Hose mit abnehmbaren Beinen ist einfach genial. Man fährt frühs in die Berge, es hat knackige Temperaturen. Lange Beine. Man geht bergauf, die Sonne kommt raus, es wird warm. Beine ab. So einfach. Und es geht innerhalb von 10 Sekunden – sowohl das Abnehmen als auch das dran machen.

Fakten zur Karl Pro Zip-Off

Hier einige kurze Fakten rund um die Karl-Pro:

  • Die Hose kommt in Roh-Länge. Man muss sie also kürzer machen (lassen). Das mag am Anfang etwas verwirrend sein, aber das ist normal.
  • Vorgeformte Knie und vorgeformter Hintern sorgen für absoluten Mega-Komfort auch bei großen Schritten z.B. am Klettersteig
  • G 1000 Silent Material (Polyester-Baumwoll Gemisch)
  • Die Karl-Pro Zip-Off kann eingewachst werden um auch fiesem Wetter zu trotzdem
  • Leichtes Gewicht – 590 g bei Größe 48
  • Klassische Passform bei normaler, eher niedriger Hüfte

Danach Artikel teilen :

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar