Tierfreundlich Mäuse fangen mit einer Lebend Mausefalle

2. Nov 2023 | Ausprobiert, Tiere & Natur | 1 Kommentar

Ich bin ein wirklich tierlieber Mensch, aber wenn Mäuse einziehen komme auch ich an meine Grenze. Natürlich haben Mäuse ihre Daseinsberechtigung und stellen im natürlichen Gleichgewicht einen wichtigen Faktor als Futterquelle für Greifvögel, Füchse und andere Tiere dar. Aber in meinen eigenen vier Wänden möchte ich sie trotzdem nicht haben. Zum einen verursachen sie leider so einige Schäden und zum anderen gibt es da etwas, auf das ich gar keine Lust habe und das ist das Hantavirus.

Ich habe einen Bekannten, der sich durch den Kontakt zu Mäusekot ein solches Virus eingefangen hat und das ist wirklich kein Spass. Und als ich nun festgestellt habe, dass in unserem Schuppen einige Fraßschäden z.B. an der Abdeckung unserer Wäschespinne waren musste ich aktiv werden. Aber Mäuse töten ist nicht mein Ding. Gott sei Dank gibt es auch die Möglichkeit Mäse lebend zu fangen und wieder auszusetzen.

Da hat die Maus geknabbert

Also habe ich etwas recherchiert und mir zwei Lebend Mausefallen bestellt. Ich hatte vor einigen Jahren bereits eine solche Mausefalle, die die Tiere lebendig gefangen hat. Aber diese war aus Metall und irgendwann nicht mehr so sauber zu machen, dass es hygienisch gewesen wäre sie zu verwenden. Deshalb habe ich mich für zwei Kunststoff Mausefallen entschieden.

Lebend Mausefalle aus Kunststoff

Das System ist so simpel wie genial: Am hinteren Ende gibt es die Futterstelle. Läuft die Maus durch den Eingang mit dem hochgeklappten Tor nach Hinten, tritt sie auf einen Klappmechanismuss, welches das Eingangstor festhält. Durch das Gewicht geht der Klappe nach unten und die Torhalterung wird entriegelt. Das Tor geht nach unten und die Maus wird lebendig gefangen.

Die Falle hat viele Löcher, damit die lebende Maus weiterhin mit Sauerstoff versorgt wird und nicht erstickt. Auch gibt es genug Platz, so dass die Maus sich bewegen kann und nicht eingeklemmt wird. Und im Futtertrog ist ja auch noch etwas zu Essen. Im Prinzip fehlt nur der Flachbildschirm für ein gemütliches Zuhause…

Und was soll ich sagen: ich habe innerhalb von vier Tagen sechs Mäuse lebendig gefangen. Jeden Früh schaue ich direkt nach und bringe die Eingesperrten mit meinem Fahrrad zu einem Stück Natur, wo sie sich noch ein passendes Quartier für die kalte Jahreszeit suchen können. Anschließend reinige ich die Fallen und unseren Schuppen, damit der Kot entfernt wird. Ich trage dabei Handschuhe und eine FFP2 Maske – da haben die meisten sicher noch einige rumliegen. Ich gehe hier wirklich kein Risiko ein.

Allerdings bin ich wenig optimistisch, dass ich die Anzahl der Mäuse bei uns wirklich eindämmen kann, denn unser Schuppen ist mit einem anderen verbunden und auch wenn unser Abteil dicht ist – das andere ist es nicht. Und leider gibt es zwischen beiden Abteilen die Möglichkeit für eine Maus unter der Wand durchzuschlüpfen. Ich muss mal schauen, ob ich diese Löcher stopfen kann. Denn sonst werde ich nichts mehr machen ausser Mäuse fangen…

Lebend Mausefalle selber bauen

Eine andere geniale Idee für eine lebend Mausefalle ist übrigens ein Eimer, auf den ein Stock gelegt wird. Über diesen Stock legt man den inneren Karton einer Zewa Rolle und schmiert auf das hintere Ende Erdnussbutter (verwende ich auch als Köder in meinen Lebend Mausefallen und ist unwiderstehlich…). Steigt die Maus auf die Rolle, so dreht sie sich und die Maus fällt in den Eimer. So können gleich mehrere Mäuse gefangen werden.

Das kann man ganz einfach selbst bauen. Wer dazu keine Lust hat, für den gibt es diese Form der Lebend Mausefalle und andere Varianten auch z.B. bei Amazon zu kaufen.

1 Kommentar

  1. Sehr coole für Mausefallen. Lebendfallen sind auf jeden Fall zu favorisieren. Wenn man Bedenken hat, dann lieber Tierfänger holen.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wildbienen helfen: 5 Dinge, die jeder machen kann!

Das Thema Insektensterben ist - Gott sei Dank - mittlerweile in aller Munde! So langsam begreifen auch die letzten (außer natürlich den unbelehrbaren), dass Klimawandel und Artensterben reale und existenzielle Bedrohungen für unseren gesamten Planeten sind. Wenn wir...

Ich baue ein Insektenhotel, oder: Die Bauanleitung für Dummies

Bienen sind wertvoll und wichtig. So ziemlich jeder von uns kennt das bekannte Zitat von Albert Einstein über die Bienen und die Konsequenzen falls diese Aussterben sollten. Da ich es mir leider schon aus Platzmangel nicht leisten kann einen kompletten Bienenstock zu...

Vögel füttern: So einfach und so effektiv

Manche Dinge sind so leicht und bringen doch so viel. Wie zum Beispiel Vögel zu füttern. Das kann man das ganze Jahr über machen, aber besonders im Winter sind viele Vögel, die nicht nach Süden wandern, dankbar für zusätzliches Futter. Und wie gesagt: es ist wirklich...

Oh, du wunderschöne Schachbrettblume

Dies ist meine kleine Ode. An diese wunderschöne Blume, die für mich immer den Start in den Frühling perfekt macht. Jedes Jahr warte ich darauf, dass die Schachbrettblume in meinem Innenhof wächst, sich die Knospen Bilden und dann die Blüten öffnen. Seit letztem Jahr...

Mein Miniteich mit Kindersicherung im Weinfass – Planung, Vorbereitung und Umsetzung

Wenn es darum geht Leben in den eigenen Garten zu bringen, ist wohl kaum eine einzelne Maßnahme so wirkungsvoll wie Wasser.

Der Suunto Core Black Langzeit-Test

Dieser Artikel ist ein Test über lange Zeit meiner Suunto Core Black Uhr und wird kontinuierlich upgedatet! Dezember 2016 Auf der Suche nach einer Outdoor Uhr Ich will seit langem eine Uhr für den Outdoorbereich. Es ist Dezember und überall gibt es Angebote en Mass....

Nistkästen für Vögel aufhängen: Wie, was, wann und warum eigentlich?

Wer Vögel in seinem Garten ansiedeln möchte benötigt (im besten Fall) mehrere Dinge: Nahrung, Lebensraum und Nistmöglichkeiten. Und heute möchte ich über die Nistmöglichkeiten in unserem Garten erzählen - genauer gesagt über die künstlichen Nistmöglichkeiten in Form...

Igelhaus Hoglio HH7: mein Igel Unterschlupf

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Igel sieht man leider immer seltener. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass wir in meiner Kindheit eigentlich jedes Jahr Igel im Garten hatten. Aber heute? Kaum noch. Die Gärten bieten kaum noch Unterschlupf Möglichkeiten...

Das Hummelhaus: Ein Zuhause für die dicken Brummer

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Nachdem ich im letzten Jahr bereits ein Bienenhotel gebaut habe und für die Wildbienen ein passendes Blumenbuffet auf meinem Balkon aufgebaut habe lag es natürlich auf der Hand, dass auch Hummeln nicht auf der Strecke bleiben dürfen....

Ein ganz einfaches Insektenhotel für Wildbienen selber bauen

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Fast immer, wenn ich Besuch bekomme, stauen die Leute über mein selbstgebautes Insektenhotel. Ich merke dann, dass sie das Thema interessiert, sie aber nicht die Lust oder Energie haben sich selbst so ein großes Bienenhotel zu bauen....